Die Diabetes-Fußambulanz in Duisburg-Walsum – interdisziplinäre Arbeitsgemeinschaft

Die Vermeidung und Behandlung des diabetischen Fußsyndroms mit und ohne Wunden stellen den Fokus unserer Spezialambulanz dar, die sich direkt in unserer Diabetologischen Schwerpunktpraxis in Duisburg-Walsum befindet. Bei Erstvorstellung erfolgt zunächst eine Befunderhebung bezüglich des Gefäß- und des Neurostatus. Bei bereits vorhandenen Wunden erfolgt eine individuell angepasste Wundversorgung mit Wundreinigung und gegebenenfalls Abtragung von Nekrosen. Im Anschluss erfolgt eine ausführliche Beratung bezüglich der vom Patienten ambulant durchzuführenden Wundversorgung. Eine kurzfristige Wiedervorstellung bei komplizierten Wunden sowie die engmaschige Betreuung bis zur Abheilung der Wunde sind ein wesentlicher Fokus unserer Arbeit. Unsere Fußambulanz ist von der DDG als ambulante Fußbehandlungseinrichtung zertifiziert.

Die Mitglieder der diabetischen Fußambulanz sind: 

  • Thomas Kurek – FA für Allg.Medizin, Diabetologe DDG

  • Dr. R. Ingenstau – Internist, Diabetologe DDG

  • Frau Corbach (Wundassistentin DDG)

  • Frau Cakir (Wundassistentin DDG)



Zertifizierte Fußbehandlungseinrichtung (DDG/ Deutsche Diabetes Gesellschaft)

Anmeldung

Anmeldungen erfolgen über die folgende Telefonnummer der Diabetes-Schwerpunktpraxis 0203 / 48 50 830. Patienten bzw. Diabetiker mit "diabetischem Fuß"/Ulcerationen sollten (lt. Diabetes-Strukturvertrag ) vom Hausarzt an die Diabetes Schwerpunktpraxis überwiesen werden.

Dort entscheidet der Diabetologe über weiteres Vorgehen:

  • Behandlung in Diabetes Schwerpunktpraxis

  • Behandlung in Diabetes Fußambulanz

  • Behandlung durch Chirurgen

  • Behandlung in der Klinik (stationär)